Die 6 genialen Methoden gegen Akne

Akne macht das Leben schwer – wir wissen, dass sie heutzutage nicht nur Jugendliche, aber auch Erwachsene betrifft. Pickel und Pusteln umfassen zwar in der Regel das Gesicht, aber häufig auch den Rücken, die Schultern, und sogar den Bauch. Erfahren Sie, wie Sie Akne ein für allemal bekämpfen können!

1. Besuche beim Hautarzt sind wichtig

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn ab und zu ein Pickel auftaucht. Die Situation ist ernst dann, wenn Pickel zusammen mit Entzündungen erscheinen und wie eine Hauterkrankung aussehen. Das sieht nämlich ernst aus und lohnt es sich dann, sich mit dem Hautarzt zu beraten. Der Arzt verschreibt Ihnen notwendige Medikamente.

2. Massieren Sie sanft Ihre Haut

Waschen Sie das Gesicht mit schonenden Pflegeprodukten. Verzichten Sie auf stark wirkende, abschuppende Produkte, die in der Regel auf Alkohol basieren. Fast jeder weiß schon, dass solche Methoden der Haut nicht helfen.

Unreine und fettige Haut müssen Sie mit einem schonenden Schaum reinigen, der die Haut pflegt und vor allem die Vermehrung von Bakterien hemmt.

3. Tonisieren Sie die Haut

Wissen Sie, dass dieser Hauttyp Feuchtigkeit braucht? Wenn Sie häufig nach austrocknenden Produkten greifen – beginnt dann die Haut, mehr Talg zu produzieren, um die Hydrolipidschicht zu schützen.

Eine übermäßige Talgproduktion begünstigt die Vermehrung von Bakterien – Pickel und Pusteln verschwinden keinesfalls, was bewirkt, dass die Haut immer schlechter aussieht.

Nach der Gesichtsreinigung müssen Sie die Haut tonisieren – ein gutes Gesichtswasser bereitet die Haut auf andere Produkte vor, verschafft der Haut Linderung und reguliert ihren pH-Wert, zieht auch die Talgdrüsen zusammen. Vergessen Sie nicht, dass das Gesichtswasser frei von Alkohol sein sollte.

4. Verwenden Sie Peelings – aber vorsichtig!

Mechanische Peelings mit großen Schleifpartikeln sind nicht für Sie. Die Haut mit Unvollkommenheiten müssen Sie zwar reinigen, aber seien Sie dabei vorsichtig – anderenfalls schädigen Sie die Haut und übertragen Pickel und Pusteln auf andere Gesichtsregionen. Für unreine Haut werden enzymatische Peelings empfohlen. Ein solches Peeling erfordert kein Reiben, wird auf die Gesichtshaut wie eine Maske aufgetragen und entfernt sehr gut die abgestorbene Oberhaut.

5. Spezielle Produkte gegen Pickel

Wenn Pickel und Pusteln sehr lästig sind – können Sie den Heilungsprozess beschleunigen. Greifen Sie einfach nach einem speziellen Produkt, das Pickel behandelt und den Heilungsprozess unterstützt. In den Drogerien sind auch spezielle Concealer gegen Pickel erhältlich – ein solches Produkt kaschiert zusätzlich die Unvollkommenheiten der Haut.

6. Pickel im Gesicht – schützen Sie die Haut vor der Sonne

Das kann überraschend sein, denn Sie haben sicherlich mehrmals gehört, dass die Sonne Pickel austrocknet. Obwohl die Haut anfangs besser und schöner aussieht, dauert es nicht lange. Die Sonne trocknet nämlich die Haut stark aus, was die Talgproduktion stimuliert. Verwenden Sie das ganze Jahr über eine Sonnenschutzcreme (wenigstens SPF 30). Vergessen Sie nicht, dass die Produkte mit Fruchtsäuren unter Einfluss der Sonne unästhetische Verfärbungen verursachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.