Tricks gegen Wasser-Cellulite

Tricks gegen Wasser-Cellulite

Was ist die Wasser-Cellulite?

Es gibt zwei Arten von Cellulite: Wasser- und Fett-Cellulite. Obwohl die Fett-Cellulit kein Geheimnis ist, erscheinen über die Wasser-Cellulite immer noch neue Informationen.  Die WasseCellulite ist leichter zu entfernen, und ihre Anzeichen sind sanfter. Die Wasser-Cellulite befällt jede Frau, unabhängig von der Figur. Sie entsteht damals, wenn im Körper zu viel Wasser ist. Im Endeffekt wird die Wasserwirtschaft im Organismus und den Mikrokreislauf beeinträchtigt. Unter der Haut entstehen die Papel; sie sind am häufigsten auf den Schenkeln, den Pobacken, dem Bauch, den Schultern und den Waden.

Die Ursachen der Wasser-Cellulite

Zu häufigsten Ursachen gehören u.a.: Hormonstörungen, Probleme mit dem Kreislauf und Diät reich an Salz. Wenn Sie enge Kleider und Hochschuhe tragen, lange mit übergeschlagenen Beinen sitzen, sitzende Lebensweise führen und leichte Arbeit ausführen, sind Sie der Wasser- Cellulite ausgesetzt.

Der Kampf gegen Wasser-Cellulite

Es gibt viele Art und Weise, die Wasser-Cellulite zu bekämpfen. Setzen Sie die Hormonpillen ab, wenn es möglich ist. Verzichten auf die Produkte, die reich an Salz sind; lesen Sie die Etiketten und trinken Sie viel Wasser mit niedrigem Natriumgehalt.  Vermeiden Sie  enge Kleider und machen Sie kurze Übungen, besonders wenn Sie in sitzender Position arbeiten. Die Körperteile mit Cellulite pflegen Sie mit besonderen, z.B. straffenden Kosmetikprodukten. Während des Auftragens machen Sie eine Massage. Die Massage glättet die Haut und reduziert die Schwellungen. Die Wasser-Cellulite bekämpft auch die Lymph-Dränung, die die Kosmetikerin in einem Schönheitssalon ausführt.  Duschen Sie den Körper abwechselnd warm und kalt ab.