Parfüm-Haltbarkeit auf der Haut verlängern – Tipps und Tricks

Die Haltbarkeit des Parfüms ist ein wichtiger Aspekt des schönen, intensiven Dufts. Machen Sie sich Sorgen, dass sich Ihr Parfüm sehr schnell verflüchtigt? Haben Sie sich am Morgen parfümiert und nach ein paar Stunden lässt sich der Duft nicht mehr riechen? Das ist ein allgemeines Problem, deswegen verraten wir heute, was zu tun ist, um die Parfüm-Haltbarkeit auf der Haut zu verlängern.

1. Bewahren Sie Ihr Parfüm am richtigen Ort auf.

Die Feuchtigkeit und die Temperaturveränderungen haben einen negativen Einfluss auf die Parfüm-Haltbarkeit. Aus diesem Grund sollen Sie Ihr Parfüm nicht im Badezimmer aufbewahren – ein besserer Platz wäre z. B. ein Schminktisch im Schlafzimmer, wo es zweifellos bessere Bedingungen gibt.

2. Parfümieren Sie konkrete Körperteile.

Es ist allgemein bekannt, dass das Parfüm auf solchen Körperteile wie Handgelenke, Halsseiten, Schlüsselbeine und die Haut hinter den Ohren am längsten hält. Viele Personen vergessen aber die Haare, die bei jeder Bewegung den Duft freisetzen. Der Haaraufbau ermöglicht die perfekte Absorption der Parfüm-Moleküle. Wenn die Haare die Düfte so gut „aufsaugen“, sollen Sie diesen Fakt nutzen! So verlängern Sie die Parfüm-Haltbarkeit.

3. Reiben Sie die Handgelenke nicht nach dem Parfümieren.

Das ist ein Grundfehler, der die Parfüm-Haltbarkeit verkürzt. Sowieso begehen ihn immer noch viele Frauen. Reiben Sie Ihre Handgelenke nach dem Parfümieren, um den Duft freizusetzen? So verkürzen Sie leider seine Haltbarkeit, also Sie erreichen das Gegenteil dessen, was Sie vorhatten. Erlauben Sie dem Parfüm, selbstständig einzuziehen. Der Unterschied in der Intensität des Dufts ist sofort merklich.

4. Parfümieren Sie sich nach dem Körperbad.

Wissen Sie, dass der Duft eines Parfüms besser hält, wenn er auf eine feuchte Haut aufgetragen wird? Ein perfekter Moment für das Parfümieren ist diesbezüglich das Ende des Bades. Die Haut ist dann weich, warm und saugfähig. Massieren Sie zuerst eine Körperlotion in die Haut ein und verwenden Sie danach Ihr Parfüm. Die Haut absorbiert besser die Parfüm-Moleküle, infolgedessen hält der Duft durch den ganzen Tag.

5. Parfümieren Sie Ihre Halstücher und Schale.

Der Duft hält lange auf der Kleidung, deswegen ist es sinnvoll, Halstücher und Schale zu parfümieren. Sie werden dann den angenehmen Duft bei jeder Bewegung freisetzen. Vergessen Sie aber nicht, die Kleidung aus richtiger Entfernung zu parfümieren. Sie können die Luft vor sich parfümieren und in den entstandenen Schleier hineingehen. Die Parfüm-Moleküle bedecken Ihre Kleidung und duften schön durch den ganzen Tag.

6. Vermischen Sie nicht separate Düfte.

Parfümieren Sie sich am Morgen mit einem zur Arbeit perfekten Duft, aber verändern Sie Ihre Meinung am Abend und verwenden Sie ein anderes Parfüm? So vermischen sich beide Kompositionen miteinander. Der entstandene Duft kann nicht nur unangenehm, sondern auch nicht mehr haltbar sein … Denken Sie daran, dass eine solche Mischung die Düfte beider Produkte stört und unangenehm für die Umgebung sein kann.

Noch eines ist wichtig – Eau de Toilette und Körperspray sind kein Parfüm (Eau de Parfum), deswegen sichern sie eine schlechtere Haltbarkeit. Eau de Parfum duftet am intensivsten und Eau de Toilette duftet am schwächsten. Wenn Sie einen großen Wert auf den haltbaren Duft legen, wählen Sie die „intensivste“ Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.